Innenstadt-SPD besichtigt Spielplätze vor Ort

Stadtteil

Mitglieder des Ortsvereins Gießen-Mitte haben am Samstag die Spielplätze in der Innenstadt besichtigt. Geführt wurden die Mitglieder von Sylwia Nawrot, die regelmäßig mit ihren Kindern die Spielplätze nutzt. „Ein attraktives Angebot an Spielplätzen ist für eine Stadt wie Gießen eine Selbstverständlichkeit. Wir wollen Gießen kinderfreundlich gestalten“ beschreibt Stadtverordneter Dr. Christoph Weinrich das Anliegen der SPD.

Nach der Begutachtung der Spielplätze wurden deshalb auch einige Vorschläge zur Aufwertung des Spielplatz-Angebotes gesammelt. So soll der Spielplatz in der Katharinengasse im Rahmen der Umbauarbeiten vergrößert werden. Beim Spielplatz im Theaterpark neben dem Stadttheater sei es vor allem notwendig neue kinderfreundliche Spielgeräte aufzustellen. Der Spielplatz an der Ostanlage (nahe Diezstraße) sei zwar in einem guten Zustand, müsse aber durch zusätzliche Bepflanzungen besser vor dem Straßenverkehr geschützt werden. Derzeit werde dieser wegen der Durchgänge zur Hauptstraße leider kaum genutzt.

Einig waren sich alle Teilnehmer des Rundgangs, dass besonders auf die Sauberkeit der Spielplätze geachtet werden müsse. In diesem Zusammenhang fordern die Innenstadt-Genossen, dass der Spielplatz hinter dem Kirchenplatz im Rahmen dessen Umbaus auf den Kirchenplatz verlagert wird. „Derzeit ist dieser Spielplatz in einem desolaten Zustand. Durch die abgelegene Lage wird der Spielplatz häufig tagsüber und regelmäßig zu später Stunde zweckentfremdet, beschmiert und vermüllt. Daher meiden Eltern mit ihren Kindern den Spielplatz. Wir wollen, dass Eltern in Zukunft am Kirchplatz sitzen können, während die Kinder auf einem sauberen Spielplatz in Sichtnähe spielen“ so Weinrich abschließend.

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 389662 -

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden!